rezept: chili-, pilz- und käse-braten

zutaten:
400 g pizzateig
3 EL öl
1 zwiebel, gewürfelt
1 karotte, gerieben oder fein gehackt
250 g gehackte pilze (zum beispiel champignon, shiitake, austernpilz, portobello oder steinpilz)
75 g gefrorener spinat
200 g geräucherter tofu, gerieben
60 g bedda reiberei
50 g bedda granvegano
2 EL gemahlene leinsamen
1 chili, gehackt
3 knoblauchzehen, gehackt
80 g bedda frischcreme
3 EL tomatenmark
2 TL senf
1 TL balsamico-essig
1 TL miso-paste
1 TL flüssiger rauch
1/2 TL geräucherte paprika
1/2 TL süße paprika
1/4 TL cayenne pfeffer
1/4 TL kreuzkümmel
1/4 TL chilipulver
1/8 TL muskatnuss
bedda hollandaise
salz, pfeffer

zubereitung:

  1. öl in einer großen pfanne erhitzen. zwiebeln, karotten und pilze hinzugeben und für 10-15 minuten anbraten, bis das gemüse weich und leicht gebräunt ist, dabei gelegentlich umrühren. dann spinat hinzufügen und für weitere 2 minuten kochen.
  2. währenddessen geriebenen tofu, bedda reiberei, bedda granvegano, leinsamen, chili, knoblauch und gewürze in einer großen schüssel vermischen. weniger chili und cayenne pfeffer verwenden für einen weniger scharfen braten.
  3. das gekochte gemüse sowie bedda frischcreme, tomatenmark, senf, essig, miso und flüssigen rauch in den mix geben und gut vermischen. nach geschmack abschmecken.
  4. den ofen auf 180°C vorheizen.
  5. pizzateig in ein 25×45 cm großes rechteck ausrollen. mit einem messer 2 cm breite streifen entlang der langen seite des teigs einschneiden, bis zur hälfte der länge des teigs.
  6. den chili-pilz-käse-mix auf der nicht eingeschnittenen seite verteilen. die streifen über die gefüllte seite legen, um den mix abzudecken.
  7. den gefüllten teig auf ein backpapier legen und die enden durch leichtes eindrücken verschließen. nach belieben die oberseite mit pflanzlicher milch oder pflanzenöl bestreichen.
  8. für 30 bis 40 minuten backen, bis der teig goldbraun ist.
  9. mit bedda hollandaise servieren.