Bekomme die neuste Rezepideen direk in dein Postfach. Jetzt zum Newsletter anmelden

Veganer Mozzarella Ersatz: Perfekt für Pizza und Überbackenes

Mmmmh, sooo lecker schmeckt der vegane Mozzarella. Überzeuge dich selbst.

Mmmmh, Mozzarella…der italienische Weichkäse, der auf der Pizza so schöne Fäden zieht und als Caprese in feine Scheiben geschnitten wird, zählt zu den beliebtesten Käsesorten. Für Veganerinnen und Veganer war es lange ein unterfüllter Traum, veganen Mozzarella zu essen, denn es gab entweder gar keine veganen Mozzarella-Alternativen – oder sie konnten dem Original aus Büffelmilch einfach nicht das Wasser reichen.

Glücklicherweise gibt es mittlerweile sehr gute pflanzliche Mozzarella-Alternativen und mit unserem Rezept kannst du auch ganz leicht – und mit ein wenig Geduld – eine vegane Mozzarellakugel selbst herstellen.

Veganer Mozzarella: Inhaltsstoffe & Alternativen

Doch was ist Mozzarella eigentlich und welche veganen Alternativen gibt es? Unter der Bezeichnung „Mozzarella“ versteht man einen italienischen Weichkäse, der traditionell mit Büffelmilch hergestellt wird, heutzutage aber auch immer öfter mit Kuhmilch.

Um Mozzarella herzustellen, wird der so genannte „Käsebruch“ mit heißem Wasser übergossen und später geknetet und zu einem langen Strang gezogen. Aus diesen Strängen schneidet man Stücke ab, die wiederum in Salzlake reifen. Klassischerweise kennt man Mozzarella als Kugel oder auch in der Version als Streukäse.

Während Mozzarella also wegen seiner Grundzutat, Kuh- oder Büffelmilch, klassischerweise nicht vegan ist, ist er oftmals nicht einmal vegetarisch – denn er enthält Lab. Käselab ist ein Gemisch aus verschiedenen Enzymen, welches im Magen von z.B. Kälbern entsteht und zur Käsegewinnung genutzt wird. Mittlerweile gibt es aber auch vegetarischen Mozzarella ohne Lab.

Die Frage, ob italienischer Mozzarella vegan ist, haben wir nun geklärt. Aber gibt es eine Möglichkeit, Mozzarella vegan zu bekommen bzw. zu essen? Die Antwort ist so knapp wie einfach: Aber natürlich!

Daraus bestehen pflanzenbasierte und milchfreie Mozzarella-Alternativen – entweder aus einer der Zutaten oder aus einer Kombination:

  •  Mandeln
  • Cashews
  •  Soja
  •  Tofu / Seidentofu
  •  Soja-Joghurt
  •  Tapiokastärke
  •  Reis / Reisstärke
  •  Kartoffelstärke
  •  Kokosöl
  •  Leinsamen

Bleibt noch eine Frage zu klären – Was sind die Vorteile von veganem Mozzarella gegenüber klassischem Mozzarella aus Kuhmilch oder Büffelmilch? Die Antwort ist, wie so oft im Leben: Es kommt darauf an, was dir wichtig ist. Pflanzliche Mozzarella-Alternativen sind für all diejenigen ein Segen, die an einer Laktoseintoleranz leiden oder keine tierischen Produkte konsumieren wollen.

Zudem ist, je nach Art der Herstellung, die vegane Mozzarella-Alternative möglicherweise fettärmer und hat weniger Kalorien als „echter“ Mozzarella.

Veganer Mozzarella: Rezept zum selber machen

Veganen Mozzarella selber zu machen ist mit ein wenig Aufwand verbunden, allerdings lohnt sich die Mühe, denn du wirst begeistert sein, wie lecker diese pflanzliche Mozzarella-Alternative schmeckt. Es gibt unterschiedliche Arten, veganen Mozzarella herzustellen – mal mit, mal ohne Flohsamen, mal mit Cashews als Basis oder auch ganz ohne Nüsse.

Beim folgenden Mozzarella-Rezept benötigst du gerade mal sieben Zutaten und gar nicht mal so viel Zeit – und als Grundzutat verwendest du Cashewnüsse sowie Tapiokastärke. Diese findest du im Asia-Supermarkt, da sie in der asiatischen Küche eine beliebte Zutat ist (zum Beispiel werden damit „Boba“, die kleinen Kugeln für den Bubble Tea hergestellt).

Zutaten

  • 75 g Cashews
  • 30-40 g Tapiokastärke
  • Ca. 1 L Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Apfelessig oder
  • Reisessig
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

1. Die Hälfte des Wassers kochen und damit die Cashews übergießen. Mindestens fünf Minuten, am besten aber eine Stunde lang einweichen.
2. Die Cashews abgießen und zusammen mit ungefähr 300 ml frischem Wasser sowie dem Zitronensaft, Apfelessig, Salz und der Tapiokastärke in einen Mixer geben.
3. So lange pürieren, bis eine homogene Masse entsteht.
4. Die Mischung in einen Topf geben und bei schwacher Hitze zum Köcheln bringen, dabei stetig umrühren.
5. Sobald die Masse zu klumpen beginnt, weiter rühren, bis die Mischung sehr dick und zähflüssig wird.
6. Vom Herd nehmen und am besten sofort verwenden – mit einem Messer in Stücke zerteilen und diese in kleine Kugeln formen.

Der vegane Mozzarella kann auch im Kühlschrank aufbewahrt nehmen, er wird dann aber noch fester und ist schwerer zu portionieren.

Rezepte zum Überbacken

Mit veganem Mozzarella kannst du viele Gerichte zubereiten oder verfeinern, z.B.

Bei bedda findest du viele weitere Rezepte für vegane Mozzarella-Alternativen.

bedda Vegarella – Veganer Mozzarella von bedda

Kennst du schon bedda Vegarella, die leckere vegane Mozzarella-Alternative? Bedda Vegarella ist perfekt zum Streuen und schmilzt auf deiner Pizza, deinem Gratin oder deiner Lasagne und zieht echte Fäden!

Erfahre hier mehr über den bedda Vegarella und wie er schmeckt!