vegane ernährung für anfänger

vier tipps für den richtigen weg in eine vegane ernährung

es lohnt sich zu jedem zeitpunkt seines lebens, über die eigene ernährung nachzudenken. was wir essen, ist sowohl treibstoff als auch baumaterial unseres körpers und hat starke auswirkungen auf unsere gesundheit, unsere tagesform und unser wohlbefinden. je ausgewogener wir uns ernähren, desto fitter sind wir. vegane ernährung kann genau diesen positiven effekt haben, es ist also zeit, sich genauer anzuschauen, wie wir mit veganer ernährung starten können. denn wir wissen: aller anfang ist schwer und du kannst über viele steine stolpern. hier unsere top 4 ratschläge für den richtigen start in eine vegane ernährung.

1. fakten, fakten, fakten

auch wenn viele internetseiten zum thema ernährung professionell erscheinen, so kann es sein, dass sie weniger wissenschaftliche fakten als vielmehr die meinung des autors auf das thema wiederspiegeln. insbesondere bei veganer ernährung solltest du dich bei wichtigen themen wie den tagesbedarfsmengen bestimmter nährstoffe etc. nicht nur auf eine quelle verlassen, sondern mehrere vergleichen und gegebenenfalls auch mal mit einem arzt sprechen. auch freunde und bekannte die sich bereits vegan ernähren können dir den ein oder anderen tipp geben.

2. übertreib‘ nicht mit den nahrungsergänzungsmitteln

wenngleich multivitamintabletten oder andere nahrungsergänzungsmittel nichts per se schlechtes sind, solltest du mit ihnen nicht übertreiben. eine vegane ernährung soll gesünder sein als eine gewöhnliche – doch der effekt verpufft, wenn du bestimmte grenzwerte durch zu starke einnahme von nahrungsergänzungsmitteln überschreitest. da wird der plan, gesünder zu leben, schnell ins gegenteil verkehrt. das geld für nahrungsergänzungsmittel investierst du lieber in echte nahrungsmittel.

3. beobachte dich selbst und plane mit bedacht

das ziel der veganen ernährung muss an erster stelle sein, gesünder zu leben. dazu ist es wichtig, dich selbst zu beobachten. eine falsch geführte vegane ernährung kann zu mangelerscheinungen führen und damit ist nicht zu spaßen – daher ist es wichtig, das eigene wohlbefinden zu kontrollieren. im zweifelsfall hilft dir der eigene hausarzt rasch mit einer blutuntersuchung weiter und identifiziert verlässlich eventuelle mängel in der ernährung.

4. lernen, lernen, lernen

erfolgreiche und gesunde vegane ernährung erfordert einiges wissen über ernährung und nährstoffe. daher ist es wichtig, am ball zu bleiben und sich gut zu informieren – nicht nur mit hilfe des internets, sondern im zweifel auch mit wissenschaftlichen fachbüchern. du kannst nie zu viel wissen, du kannst aber durchaus zu wenig oder das falsche wissen. die richtige menge proteine oder vitamin b einzunehmen und mangelerscheinungen vorzubeugen ist nicht immer einfach, daher gilt es, immer weiter zu lernen!